title-startseite Unsere Weinlagen - Kees Kieren

Ein kurzer Überblick

Unsere Weinberge befinden sich in den hervorragenden Steillagen von Graach, Kinheim, Kesten und Erden. Mineralstoffreiche Schieferböden speichern die Wärme der Sonnenstrahlen und versorgen die Reben mit Mineralien. Die unterschiedlichen Bodenstrukturen mit Blauschiefer, Devonschiefer oder anderen Anteilen bilden den unverwechselbaren Charakter der einzelnen Lagen aus.
 
 

Terroir - ein oft genannter Begriff 

Terroir - ein Begriff, der "in" ist und alles umfasst, was unseren Wein ausmacht.

Zum einen ist das Klima - die "Jahreswitterung" für die Charakteristik eines Weines verantwortlich.

Zum anderen ist der Boden ein nahezu stabiler Faktor, der der Rebe Halt, Wasser und insbesondere Nährstoffe gibt. Das Nährstoffangebot ist abhängig vom Gestein und dessen Verwitterungsgrad. Die unterschiedlichen Bodenstrukturen die Vielfalt und Individualität der Weine.

Last, but not least beeinflussen wir als Winzer mit der Wahl der Rebsorte und mit dem Zeitpunkt und der Ausführung der Arbeiten im Weinberg die Qualität des Rohstoffs Traube. Eine naturnahe Bewirtschaftung mit viel Handarbeit, eine qualitätsorientierte Ertragsreduzierung und eine späte Lese sind die Grundlagen unserer Qualität. Ein schonender Weinausbau - hauptsächlich im Holzfass - setzt diese Grundlagen im Keller fort. Diese drei Faktoren Klima - Boden - Winzer ermöglichen es uns eine Vielfalt von verschiedenen Weinen zu produzieren, wobei dei Suche nach einem persönlichen Favoriten - auch für Sie - zu einer richtigen Leidenschaft werden kann. Und dies jedes Jahr aufs Neue.

Die Wissenschaft versucht Terroir kopieren - die klimatischen Faktoren, Böden, ja Weine zu zerlegen und neu zusammensetzen. Aber eine Kopie des Terroirs gelingt nicht. Terroir beinhaltet zu viele Faktoren, die sich nicht nachahmen lassen. 
Der Begriff hat auch noch eine philosophische Komponente - die Kulturgeschichte Mensch. Seit der Römerzeit wird auf diesem 400 Millionen Jahre alten Boden Wein angebaut. Auch Steine haben ein Gedächtnis und geben Informationen weiter. Wir dürfen und wollen als Mensch die anderen Faktoren des Terroir nicht überlagern, nur unterstützen und seine Besonderheiten hervorheben. Diese Ehrfurcht sind wir der Natur schuldig.

 
Umweltschonende Pflege

Das ganze Jahr über werden die Weinberge mit viel Handarbeit, umweltschonend gepflegt. 
Eine Ertragsreduzierung durch das Ausdünnen von Trauben und die späte Lese bis in den November hinein sorgen für eine optimale Qualität der Trauben. Eine sehr selektive Lese macht es nötig jeden Stock in 4-5 Etappen zu lesen.  In kleinen Gebinden werden die Trauben gepresst und gelangt danach so als Most in den Keller.

Ein schonender Umgang mit dem Wein, damit die von der Natur gegebene Frische und Frucht erhalten bleibt ist für uns sehr wichtig. Feinste Aromen wollen gepflegt werden. Vorwiegend in Fuderfässern reift der Wein heran. Erst im April und Mai wird der neue Jahrgang auf die Flasche gefüllt.